Beitrag in Euro Heat & Power 2022 06

Matthias Rudloff und Dr.-Ing. Thorsten Lutsch stellen in der Fachzeitschrift EHP das HyCS-Verfahren vor.
Energiespeicherung kompakt, effizient und nachhaltig. Energiespeicherung ist ein wesentlicher Baustein der Energiewende. Die Umwandlung von elektrischer Energie in Wasserstoff (H2) ist dabei eine relevante Option. Die H2-Speicherung muss dazu effizient, kompakt und kostengünstig werden. Die HyCS-Technologie eröffnet dafür neue Möglichkeiten. Das HyCS-Speicherverfahren der Ambartec AG besteht im Kern aus einem Eisenmassespeicher und somit aus einem gut verfügbaren, kostengünstigen und nachhaltigen Material. Der Speicher ermöglicht durch zyklische Reduktion und Oxidation des Eisens (Fe) die Freisetzung arbeitsfähigen Wasserstoffs, der dann direkt genutzt oder in Brennstoffzelle, Verbrennungsmotor oder Gasturbine wieder in elektrische Energie umgewandelt werden kann.

Den vollständigen Artikel können Sie hier herunterladen.

Beitrag in gwf Gas+Energie 2022 03

In der aktuellen Ausgabe der gwf Gas + Energie sind Matthias Rudloff und Dr.-Ing. Thorsten Lutsch mit einem Fachartikel zum HyCS®-Verfahren vertreten.
Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die volatil gewonnenen Energiemengen aus Windkraft und Photovoltaik (PV) durch Speicherung für Zeiten geringer Energieproduktion bis hin zur „Dunkelflaute“ verfügbar gemacht werden. Die Umwandlung der elektrischen Energie in Wasserstoff (H2) und dessen Speicherung sind dazu eine relevante Option. Dabei muss insbesondere die H2-Speicherung effizient, kompakt und kostengünstig werden.

Im Folgenden wird die innovative HyCS®-Technologie zur Energiespeicherung auf Basis von Eisenmassen und H2 beschrieben und marktverfügbaren Technologien der H2-Speicherung gegenübergestellt. Des Weiteren werden zwei Anwendungsfälle erläutert.

Den vollständigen Artikel können Sie hier herunterladen.