Wir suchen Mitarbeiter für Automatisierungstechnik

AMBARtec baut auf: Nach einem erfolgreichen Jahr 2021 hat der Aufsichtsrat der AMBARtec AG dem Vorschlag des Vorstands zugestimmt, das Team am Standort Dresden weiter aufzubauen. Aktuell gesucht: Mechatroniker für Speichertechnologien (mwd) und Senior-Projektingenieur (E)MSR (mwd). Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Die AMBARtec AG entwickelt als Start-up in einem spannenden Umfeld die Energiespeichertechnologie von morgen. Sie suchen neue Herausforderungen und abwechslungsreiche Aufgaben? Dann bewerben Sie sich bei uns und prägen Sie mit AMBARtec die Energiewelt von morgen! Wir freuen uns auch über Initiativbewerbungen.

Jetzt ermäßigte Tickets sichern für die H₂ Expo & Conference vom 27.–30. Sept. 22

AMBARtec treffen vom 27.-30.9.22 auf der H2 Expo & Conference im Rahmen der Wind Energy 2022 in Hamburg! Sie wollen uns am Stand A2.126 besuchen? Dann teilen Sie uns hier bitte Ihre Kontaktdaten mit. Wir melden uns mit ermäßigten Tickets bei Ihnen! 

    Hinweis: Ihre Angaben werden ausschließlich zur Vor- und Nachbereitung der Messe genutzt/Your data will be used exclusively for the preparation and follow-up of the trade fair.

    Beitrag in Euro Heat & Power 2022 06

    Matthias Rudloff und Dr.-Ing. Thorsten Lutsch stellen in der Fachzeitschrift EHP das HyCS-Verfahren vor.
    Energiespeicherung kompakt, effizient und nachhaltig. Energiespeicherung ist ein wesentlicher Baustein der Energiewende. Die Umwandlung von elektrischer Energie in Wasserstoff (H2) ist dabei eine relevante Option. Die H2-Speicherung muss dazu effizient, kompakt und kostengünstig werden. Die HyCS-Technologie eröffnet dafür neue Möglichkeiten. Das HyCS-Speicherverfahren der Ambartec AG besteht im Kern aus einem Eisenmassespeicher und somit aus einem gut verfügbaren, kostengünstigen und nachhaltigen Material. Der Speicher ermöglicht durch zyklische Reduktion und Oxidation des Eisens (Fe) die Freisetzung arbeitsfähigen Wasserstoffs, der dann direkt genutzt oder in Brennstoffzelle, Verbrennungsmotor oder Gasturbine wieder in elektrische Energie umgewandelt werden kann.

    Den vollständigen Artikel können Sie hier herunterladen.

    AMBARtec auf dem Energy Saxony Summit am 02. Juni 2022

    In Ausstellungen, Fachvorträgen und Begegnungen ging es am 2. Juni 2022 in der Börse an der Messe Dresden um die Green Economy. AMBARtec war dabei.
    Mit welchen Lösungen gelingt die Gestaltung des Wandels hin zu einer auf Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz ausgerichteten Wirtschaft bei gleichzeitiger Gewährleistung einer bezahlbaren und sicheren Energie- und Rohstoffversorgung? Der ENERGY SAXONY SUMMIT ist eine Konferenz zur Vernetzung der Akteure der sächsischen Energiebranche und vereint neben Keynotes aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zukunftsweisende Fachvorträge sowie eine begleitende Firmenausstellung. Auf dem jährlich stattfindenden Event werden Trendthemen diskutiert und innovative Technologielösungen und Dienstleistungen vorgestellt, mit denen die Energiewende sowie der Übergang zu einer "Green Economy" erfolgreich gestaltet werden können.

    Beitrag in gwf Gas+Energie 2022 03

    In der aktuellen Ausgabe der gwf Gas + Energie sind Matthias Rudloff und Dr.-Ing. Thorsten Lutsch mit einem Fachartikel zum HyCS®-Verfahren vertreten.
    Damit die Energiewende gelingen kann, müssen die volatil gewonnenen Energiemengen aus Windkraft und Photovoltaik (PV) durch Speicherung für Zeiten geringer Energieproduktion bis hin zur „Dunkelflaute“ verfügbar gemacht werden. Die Umwandlung der elektrischen Energie in Wasserstoff (H2) und dessen Speicherung sind dazu eine relevante Option. Dabei muss insbesondere die H2-Speicherung effizient, kompakt und kostengünstig werden.

    Im Folgenden wird die innovative HyCS®-Technologie zur Energiespeicherung auf Basis von Eisenmassen und H2 beschrieben und marktverfügbaren Technologien der H2-Speicherung gegenübergestellt. Des Weiteren werden zwei Anwendungsfälle erläutert.

    Den vollständigen Artikel können Sie hier herunterladen.

    AMBARtec auf Dresdner Fernwärme-Kolloquium

    Auf dem 26. Dresdner Fernwärme-Kolloquium der AGFW am 29. September 21 hat Dr.-Ing. Thorsten Lutsch das verfahrenstechnische Prinzip und die Funktionsweise der HyCS®-Technologie einem Fachpublikum präsentiert.
    Der Vortrag war im Themenfeld Neue Technologien angesiedelt und stieß auf großes Interesse der rund 220 Teilnehmenden. In den nächsten Tagen werden die zahlreichen Kontakte aus den Nachgesprächen vertieft werden.

    Die Präsentation können Sie hier herunterladen.

    HyCS®-Versuchsanlage wird montiert

    Nach einer Planungs- und Vorbereitungszeit von rund 5 Monaten konnte am 20. September 21 die HyCS®-Versuchsanlage zur Endmontage nach Dresden geliefert werden.
    Dort werden die noch fehlenden Komponenten ergänzt, bevor die Anlage zum Versuchsstandort nach Freiberg/Sachsen gebracht wird. In Freiberg wird sie in die Standort-Infrastruktur eingebunden und zeitnah in Betrieb genommen. „Wir sind sehr froh, dass wir trotz coronabedingter Lieferengpässe annähernd im Zeitplan diesen Meilenstein erreichen konnten“ so Uwe Pahl, technischer Geschäftsführer der AMBARtec. „Vielen Dank an das Team und die Partner, die das möglich gemacht haben!“